LOGIN
  SEARCH
  

PORTUGUESE CHARTS 
ARCHIVE 
SEARCH 
FORUM
Welcome to portuguesecharts.com
Portuguese football / portuguese foo...
FRANKIE HATEZ "QUIET PEOPLE"
Weekly chart from 19 DEC 1977
Anedotas portuguesas - best of


 
HOMEFORUMCONTACT

LANA DEL REY - LOVE (SONG)
Label:Universal
Year:2017
Music/Lyrics:Rick Nowels
Emile Haynie
Benjamin Levin
Lana Del Rey
Producer:Rick Nowels
Emile Haynie
Benny Blanco
Lana Del Rey
World wide:
ch  Peak: 27 / weeks: 4
de  Peak: 68 / weeks: 3
at  Peak: 43 / weeks: 3
fr  Peak: 12 / weeks: 2
be  Peak: 41 / weeks: 1 (Vl)
  Tip (Wa)
se  Peak: 49 / weeks: 4
es  Peak: 5 / weeks: 2
au  Peak: 41 / weeks: 2

Digital
Polydor 1207581525


TRACKS
17/02/2017
Digital Polydor 1207581525 (UMG)
1. Love
4:40
   

08/2017: N 59.
09/2017: 47.
10/2017: 87.
AVAILABLE ON FOLLOWING MEDIA
VersionLengthTitleLabel
Number
Format
Medium
Date
4:40LovePolydor
1207581525
Single
Digital
17/02/2017
MUSIC DIRECTORY
Lana Del ReyLana Del Rey: Discography / Become a fan
Official Site
LANA DEL REY IN PORTUGUESE CHARTS
Albums

TitleEntryPeakweeks
Born To Die06/2012354
Ultraviolence25/201438
Honeymoon38/201526
SONGS BY LANA DEL REY
24
American
Art Deco
Backfire
Because Of You
Behind Closed Doors
Bel Air
Big Eyes
Black Beauty
Blue Jeans
Blue Velvet
Body Electric
Born To Die
Brite Lites
Brooklyn Baby
Burning Desire
Burnt Norton
Carmen
Chelsea Hotel No. 2
Cola
Cruel World
Cry Me A River
Damn You
Dark Paradise
Dayglo Reflection (Bobby Womack feat. Lana Del Rey)
Diet Mountain Dew
Don't Let Me Be Misunderstood
Driving In Cars With Boys
Flipside
Florida Kilos
For K Part 2
Freak
Fucked My Way Up To The Top
God Knows I Tried
Gods And Monsters
Gramma
Gramma (Blue Ribbon Sparkler Trailer Heaven)
Guns And Roses
High By The Beach
Hollywood
Honeymoon
I Can Fly
Is This Happiness
JFK
Jump
Kill Kill
Kinda Outta Luck
Lolita
Love
Lucky Ones
Meet Me In The Pale Moonlight
Mermaid Motel
Million Dollar Man
Money Power Glory
Music To Watch Boys To
National Anthem
Never Let Me Go
Off To The Races
Oh Say Can You See Me
Old Money
Once Upon A Dream
Pawn Shop Blues
Pretty When You Cry
Prisoner (The Weeknd feat. Lana Del Rey)
Put Me In A Movie
Put The Radio On
Queen Of The Gas Station
Radio
Raise Me Up (Mississippi South)
Religion
Ride
Ridin' (A$ap Rocky feat. Lana Del Rey)
Sad Girl
Salvatore
Serial Killer
Shades Of Cool
Smarty
Stargirl Interlude (The Weeknd feat. Lana Del Rey)
Summer Of Sam
Summertime Sadness
Summertime Sadness (Lana Del Rey vs. Cedric Gervais)
Swan Song
Terrence Loves You
The Blackest Day
The Other Woman
This Is What Makes Us Girls
Tropico
TV In Black & White
Ultraviolence
Video Games
Wait For Life (Emile Haynie feat. Lana Del Rey)
West Coast
Without You
Yayo
You Can Be The Boss
Young And Beautiful
Young And Beautiful (Lana Del Rey vs. Cedric Gervais)
ALBUMS BY LANA DEL REY
Born To Die
Honeymoon
Lana Del Ray A.K.A. Lizzy Grant
Lana Del Rey [EP]
Paradise
Tropico [EP]
Ultraviolence
Video Games
 
REVIEWS
Average points: 4.32 (Reviews: 40)
*****
Die Königin der Melancholie ist zurück. In LA sind gestern bereits einige Poster als Promo für diesen Song aufgetaucht, kurz darauf gab es diesen Song bereits im Internet zu hören. Typischer Lana-Track; wer sie in Vergangenheit mochte, wird "Love" mögen. Wer sie nie mochte, wird davon auch nicht überzeugt werden. Ich find's etwas schwächer als "High By The Beach" als Lead. 5*
Last edited: 18.02.2017 20:48
*****
Sehr schön
****
Netter Song, der auch gut auf ihr erstes Album gepasst hätte.
Unter Melancholie verstehe ich aber etwas anderes.
*****
Beautiful and typical LDR song. Glad she is back again. 4.5*+
******
Lana Del Rey laat weer van zich horen met opnieuw een schitterend nummer.
*****
Ich hatte schon Angst, wieder ein Song à la Honeymoon- oder Ultraviolence-Ära hören zu müssen. Gott sei Dank ist das tatsächlich ein Song von Lana, welcher wieder eher in die "Born To Die"-Richtung geht. Wie froh ich doch darüber bin!

Sie singt den Song toll und endlich wieder mit ihrem ganzen Stimmumfang. Die Atmosphäre und die sanfte und zurückhaltende Produktion sind genial. Von mir aus darf sie mit diesem Track ruhig wieder die Charts stürmen. Vorerst erhält sie von mir jedenfalls gute 5* mit Aussichten auf die Höchstnote.
****
Del Rey zoals we Del Rey kennen. Niets verrassend, maar wel weer uitermate mooi.
****
Mooie plaat weer van Lana maar er zijn betere van haar
*****

Toller neuer Song von Lana.
****
Beau titre, sans aucun doute, mais je ne suis pas sous le charme.
*****
▒ Schitterende nieuwe plaat uit ½ februari 2017 van de 31 jarige Amerikaanse model, songschrijfster en zangeres: "Elizabeth Woolridge Grant", alias: "Lana Del Rey" !!! Vijf sterren staan precies op zijn plaats ☺!!!
*****
Inderdaad een vrij aardige (nieuwe) plaat.
*****
...heute habe ich diese "Liebe" zum ersten Mal gehört - ich finde sie einfach schön - Lana ist sich treu geblieben, sie singt hier jedoch klarer (ihr früheres Genuschel war wohl eine Phase) und wie mir scheint, gereifter. Sie hört sich aber auch so, wie wir es kennen, verträumt, lieblich und sinnlich an - jawoll, so will ich sie hören...
***
Erster Downvote. Hab ihr Schaffen vor wenigen Jahren nicht verfolgt. Aber bei dem Song kommt mir nur gepflegte Langeweile in den Sinn. Keine besonders auffällige Melodie, nur eine schöne Stimme wie in alten Tagen.
******
Ich bin und bleibe ein Riesenfan von Lana. Ich mag ihren ureigenen Sound einfach total, und "Love" ist mal wieder so melodisch geworden wie damals die Lieder der "Born To Die"-Ära. Auch wie sie sich im Video präsentiert - das alles hat einfach Klasse. Ich bin sehr glücklich, dass sie sich in schöner Regelmäßigkeit mit neuem Material zurückmeldet.
*****
Love at first sight.
***
gefällt mir weniger.
*****
Gut
***
Das auf Dauer mit dieser langeweile kein richtiger Hit mehr rausspringt müsste doch dem Entenmaul langsam klar werden. Zugegeben hinten raus wird es sehr viel stärker, was aber nur zu einem plus verhilft. *3+
****
Goed, al had ik het liever wat akoestischer gehouden.
*****
Has great potential to be a big hit for her
****
Ich finde das nicht langweilig und denke, dass mir auch die Lana-Fans zustimmen würden, wenn ich sage, dass diese Nummer gerade im Vergleich zu vielen anderen Songs aus den letzten 2-3 Jahren noch relativ "unmelancholisch" und flott wirkt. Mir gefällt ihr Stil prinzipiell, wenn er nicht zu einschläfernd wirkt und melodisch finde ich das Lied hier auch wieder ganz ordentlich. Den letzten Kick gibts mir aber nach dem ersten Hören noch nicht.

Gute 4.

Ach übrigens: Bin ich der Einzige, den der gestöhnte Part sehr an "Habits" von Tove Lo erinnert?
*****
Sehr schön geratener Song von Miss Del Rey.Love ist typisch Lana Del Rey,jedoch wie ich finde seit langem dass erste mal,ohne Melancholie oder Trauer,was gerade bei eine Lana Del Rey Seltenheitswert hat.Von der Machart her klingt Love schon sehr nach den Songs aus Born To Die und Paradise.Mich hat sie mit diesem Song voll erwischt!Klingt für mich jetzt schon besser,als jede Single aus Honeymoon.Tolle starke Melodie,ein kraftvoller gänsehauterzeugender Chorus, sowie ein wirklich kreatives Musikvideo,was den Song wunderbar in Bild und Farbe setzt.Die Lyrics sind stark geraten und man glaubt Miss Del Rey aufs Wort was sie singt.Dass Gefühl Jung und verliebt zu sein kommt hier sehr überzeugend rüber.Wer natürlich jetzt einen vollkommen neuen Sound,oder gar einen Genre-Wechsel in der Musik von Lana Del Rey erwartet,wird bitter enttäuscht.Jedoch beherrscht sie ihren unverwechselbaren Stil,wie keine andere und dass seit Jahren,auf einem fast immer hohen Niveau.Da sind ganz andere bekannte Pop-Ladies,die ihren Stil auch nie wirklich änderten bereits dran gescheitert.
****
...the opening bass riff did not fill me with much joy...

But it is a solid return for her and it flows rather well.
**
ich hab ein deja-vu! ist das hier jetzt nicht eine kopie von der kopie von der kopie?!? langsam nervt es einfach nur noch! wie bei modern talking
lana will offenbar zu ihrem ursprünglichen erfolg des debut albums aus 2012 zurück. bei 5 mio verkauften alben und bei nur 120'000 scheiben ihres 3. machwerks vor 2 jahren ist dies auch nachvollziehbar.
aber wer sagt, dass sie dafür nur zum x-ten male das konzept des anfanges wiederholen muss, ohne auch die geringste spur von frische, neuen einfällen oder kreativität. vielleicht einmal ein anderes tempo, vielleicht einmal ein anderes instrument, oder wenigstens einmal ein neues videoclip-konzept. die frau hat eine tolle stimme, viel talent und ist noch jung! wirklich schade, dass da jetzt schon nicht mehr viel passiert.
bei ihrem 2. album ultraviolence (1 mio. verkaufter exempl.) mit dan auerbach (black keys) als produzent und gelegentlich an der gitarre, gab es noch eine weiterentwickling. auf diesem neusten machwerk ist alles bloss noch abgedroschen, lustlos, einfallslos, ermüdend und langweilig!
Last edited: 27.02.2017 14:01
****
Nice song.
******
It is a very pleasant listen. Liking this one a lot at the moment.
Last edited: 21.03.2017 21:43
*****
Very nice track from Lana Del Rey!
****
Gefällt mir wenigstens besser als ihre bisherigen Machwerke und hat durchaus Flair. Da schaltet der alte Franzel das Radio nicht sofort aus, sondern hört entspannt zu und erhebt die Kaffeetasse.
***
It's decent enough. 3.2.
***
Muss ich noch öfter hören. Vorerst reicht es nur für 3*.
***
Ich bewerte nicht das Video, sondern den Song. Und da tut sich nicht viel.
***
bitte nicht...es ist gut anzuhören.
wie ihre anderen songs zuvor auch.
aber mich stört dieses marketing.
sie wäre gut beraten sich mal von dieser melancholie zu lösen.
es ödet mich nur noch an.

etwas weiterentwicklung wäre nun wirklich mal angebracht.

knappe 3*
**
Ich kann mich mit diesem übelst langweiligen und eintönigen Sound einfach nicht anfreunden.
*****
Kriecht unter die Haut - sie hat's mal wieder drauf!
*****
Melancholie ist anders. In diesem Song geht es zudem um Liebe, erfüllte Liebe. Und dennoch: Lana del Rey verströmt jene existenzielle Einsamkeit mit jedem Ton ihrer leicht wiedererkennbaren Stimme, dass man ihr unwillkürlich erliegt. Das Video unterstreicht diese offenbar kalkulierte Wirkung und lässt sie nur zum Schluss ein oder zweimal kurz lächeln.
Die Plattenbosse haben ihre Wirkung erkannt und spielen sie geschickt aus.
Und es funktioniert. Für mich jetzt schon ein Top-20-Hit.
*****
Ich finde das ist seit langem mal wieder eine schöne Single von ihr, die beste nach "West Coast"! Erreicht nicht ganz das Niveau ihrer ersten Singles, aber besser als gerade die Sachen vom letzten Album - knappe 5!
****
Äußerst behäbig und melancholisch. Aber sicher nicht schlecht.
*****
Die Stimmfarbe von Madame del Rey löst einfach eine Art Melancholie aus, die Komposition ist dafür zweitrangig. Ich finde diese Mischung bei diesem Track sehr geungen. Klare 5
*****
Hm, schade, dass das, zumindest vorerst, kein grösserer Hit zu werden scheint. Könnte dennoch für eine Nr. 1 in meinen Charts reichen. Wunderbare Rückkehr zu ihren Wurzeln, eine klare 5 auch für mich.
Add a review

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.06 seconds